Jetzt kriegen wir es voll auf die 12!

Corona (Covid-19) Virus

Was hat uns da erwischt? Hätte das doofe Virus nicht in China bleiben können?

Das werden sich bestimmt jetzt viele denken!

Aber so ist das eben im Zeitalter der Globalisierung. Dabei ist es schon interessant wie schnell sich das Corona Virus ausbreiten kann. Und es scheint kaum aufzuhalten zu sein. Es ist die Art und Weise wie Corona übertragen wird und es sich dadurch einfach deutlich schneller verbreiten kann als z.B. eine Influenza.

Jetzt Infektionen verlangsamen

Stand: 29.3.2020 / RKI

0
Anzahl der Corona Infektionen in Deutschland
0
Anzahl Todesfälle

Stand 1.4.2020

0
Anzahl Infektionen
0
Anzahl Tote

Verantwortung

In den letzten Tagen habe ich sehr unterschiedliche Meinungen dazu erfahren. Es ist bestimmt schwer die aktuelle Lage richtig einzuschätzen oder zu interpretieren. Jeder macht das für sich auf seine ganz persönliche Art und Weise.

Gerade viele jüngere Menschen sehen dem Virus gelassen entgegen. Im Grunde haben sie auch Recht, da sie persönlich davon in der Regel kaum betroffen sein werden. Aber sind können ja trotzdem der Überträger des Corona Virus sein. Diesen Aspekt unterschätzen immer noch sehr viele. Es gibt bestimmt in jedem Umfeld mehr oder wenige viele Risikopersonen, sei es Oma und Opa oder Personen deren Immunsystem bereits geschwächt ist. Und genau für diese sollten wir Sorge tragen.

Es geht also nicht um einen persönlich – sondern ausnahmsweise einmal nur um die anderen.

0
Anzahl Tote durch Corona in Deutschland
0
Grippe Infizierte 2018/2019
0
Grippe Tote 2018/2019

Auswirkungen für mich als Fotograf

Welche Auswirkungen hat oder wird das Corona Virus auf meine Arbeit als Fotograf haben?

Viele Fotografen beschäftigt zur Zeit diese Frage und es verbreitet sich schon eine gewisse Panik unter den Fotografen. Ist die Angst das uns die Umsätze vollkommen wegbrechen begründet? Können wir als Fotografen überhaupt überleben? Wie stark wird es unsere Arbeit einschränken oder wird es nur einen Teil der Fotografen treffen? Was können wir als Fotografen tun um der Entwicklung entgegenzuwirken.

Natürlich werden wir als Fotografen von der wirtschaftlichen Entwicklung im Zusammenhang mit Corona betroffen sein. Viele Fotografen werden es bereits schon zu spüren bekommen haben, da sowohl große wie kleine Veranstaltungen abgesagt worden sind. Auch wenn die Veranstaltung nicht von behördlicher Seite verboten worden ist, so sind es die Firmen die eine Soziale Kompetenz zeigen und von sich aus auf geplante Veranstaltungen verzichten und die Ausbreitung des Corona Virus zu verlangsamen.

Im Bereich der Businessfotografie und Eventfotografie werden wir dieses Jahr einen deutlichen Umsatzrückgang zu verzeichnen haben. Ich gehe davon aus, das viele Veranstaltungen nicht wie geplant stattfinden werden. Im Gegensatz zu privaten Veranstaltungen die nun zeitlich verschoben werden, werden Firmen vermehrt auf Videokonferenzen setzen. Für mich als Eventfotograf und Businessfotograf bedeutet dies in aller Regel einen Totalausfall. Vielleicht werden Firmen die „stille Zeit“ nutzen, um ihre eigene Webpräsenz zu verbessern, hierfür neue Fotos benötigen oder auch die einheitliche und professionelle Ihrer Mitarbeiter erstellen lassen. Vielleicht werden wir uns mehr mit der Vermarktung unsere bereits erstellten Bilder beschäftigen müssen. Ich glaube hier steckt noch sehr viel Potenzial drin, aber müssen auch etwas umdenken. Evtl. wird es ab Mitte des Jahres wieder möglich sein, das Konferenzen oder Veranstaltungen stattfinden – ab das steht noch in de Sternen.

Als Hochzeitsfotograf München merke ich eine gewisse Zurückhaltung bei meinen Brautpaaren, obwohl weiterhin Buchungen für große Hochzeitsreportagen reinkommen. Die Brautpaare zeigen sich hier sehr zuversichtlich. Einige Hochzeiten mussten bereits abgesagt werden, da die Location geschlossen wurde. Viele Paare und natürlich auch die Gäste haben inzwischen Bedenken, eine große Hochzeitsfeier in diesem Jahr zu machen. Kann eine Hochzeitsfeier lustig und beschwert stattfinden? Können die Gäste unbeschwert feiern? Im Augenblick wage ich das zu bezweifeln und möchte auch nicht in der Haut des Hochzeitspaares stecken.

Für mich als Hochzeitsfotograf sehe ich jedoch hier keinen Umsatzrückgang, da die Hochzeiten weiterhin stattfinden werden, auch wenn Sie evtl. zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden werden. Trotzdem bedeutet dies natürlich, das der Umsatz in dem geplanten Quartal erreicht wird und nur Fotografen mit einem guten Polster diese Zeit überstehen werden. Es gibt natürlich viele Hochzeitsfotografen, die die Hochzeitsfotografie nur im Nebenerwerb betreiben und somit durch Ihren Hauptjob finanziell erstmal abgesichert sind.

0
Milliarden Euro Wirtschaftlicher Schaden in Deutschland durch Corona

Die Regierung will sowohl Selbständigen, Freiberufler, kleinen und mittelständischen Betrieben unter die Arme greifen und helfen. Es werden täglich neue Entscheidungen getroffen und beschlossen.

Empfehlung

Je nach Szenario kann die Wirtschaft um 7,2 bis 20,6 Prozentpunkte zurückgehen. Das würde einem wirtschaftlichen Schaden von 255 bis 729 Milliarden Euro entsprechen. Sollte die Wirtschaft für zwei Monate lang still stehen, könnten laut Ifo Verluste in Höhe von bis zu 495 Milliarden Euro entstehen.

Meine persönliche Empfehlung ist – Keine Panik!

Lasst euch nicht von der entstehenden Panik anstecken. Überlegt bedacht was ihr tut und von welchen Quellen ihr euch beeinflussen lasst. Wie ihr bestimmt schon festgestellt habt, gibt es plötzlich ganz viele Spezialisten die sich mit dem Thema beschäftigen. Jeder hat einen Bekannten der Arzt ist oder jemanden kennt der es genau weiß. Vergesst das alles!

Es gibt so viele verschiedene Aussagen und Gerüchte zu dem Thema Corona und Covid-19. Glaubt nicht alles was in Social Media verbreitet wird. Informiert auch nur über zuverlässige Quellen. Manchmal ist weniger mehr.  Das Virus ist ein Virus und das wird uns, zumindest die meisten von uns, nicht umbringen, aber wir müssen lernen, damit zu leben und verantwortungsvoll umzugehen.

Ich persönlich habe mich dazu entschlossen, nur noch auf die Aussagen von des RKI und den Podcast von Viruloge Professor Christian Drosten zu vertrauen. Er ist der Leiter der Virologie in der Berliner Charité und steht auch der Politik beratend zur Seite. Ich glaube hier wird man hinreichend informiert, was es zu den Entwicklungen im Bereich Sars-CoV-2 zu wissen gibt.

Weiter unten habe ich noch einige Links zum Thema Corona Virus (Covid-19) zusammengetragen die für euch interessant sein könnten.

Was darf ich als Fotograf?

Diese Fragen wird in den Foren und auf Facebook jeden Tag mehrmals gestellt. Und man merkt das es hier eine große Unsicherheit gibt, was jetzt als Fotograf erlaubt ist und was nicht.

Leider wird man hier von den Handwerkskammern nicht bzw. selten unterstützt und beraten. Gerade in diesen Zeiten, wäre es wirklich sehr hilfreich, wenn die Handwerkskammern mehr beratend zur Seite stehen würden. Für die Handwerkskammer in München gilt dies in diesem Falle jedoch, sie sind sehr gut informiert und gebe diese Informationen, wenn auch nur auf Anforderung, an Ihre Mitglieder weiter. Toll!

Was darf ich nun als Fotograf machen?

Prinzipiell sagt die Allgemeinverfügung des bayerischen Staatsministeriums aus, das man der Ausübung seines Berufes nachkommen darf. In Teilen wird man sich bestimmt in einer Grauzone bewegen und sollte hier mit Bedacht und Verstand handeln. Generell gilt, das man einen Abstand von 1,5m zu anderen Personen halten soll, sofern dies nicht anders möglich ist.

  • Auftragsfotografie in einem Unternehmen ist erlaubt

  • Fotografieren von Hochzeitspaaren Outdoor ist erlaubt

  • Fotografieren von Produkt oder Stockfotos ist erlaubt

  • Fotografieren von Landschaft ist erlaubt

  • Architekturfotografie ist erlaubt

  • Fotografieren im Fotostudio ist nicht erlaubt

  • Fotografieren von Gruppen ist nicht erlaubt

  • Fotografieren von Newborns ist nicht erlaubt

Informationen / Links

Allgemeinverfügung des bayerischen Staatsministeriums vom 20.3.2020
Ministerpräsident Dr. Markus Söder hat am 20. März 2020 die einstimmig getroffene Entscheidung des Ministerrates verkündet, dass ab Samstag, 21. März 2020, 0:00 Uhr für ganz Bayern zunächst für zwei Wochen wesentlich verschärfte Anordnungen zu Ausgangs,- Aufenthalts-, Betretungs- und Veranstaltungsbeschränkungen sowie Betriebsuntersagungen gelten.
Allgemeinverfügung des bayerischen Staatsministeriums vom 20.3.2020
NDR Podcast mit Christian Drosten
Jeden Tag gibt es einen sehr informativen Podcast mit dem Virologen Christian Drosten. Ich finde den Podcast sehr hörenswert und man erhält Informationen aus erster Hand.
NDR Podcast mit Christian Drosten
Soforthilfe Bayern
Die Bayerische Staatsregierung hat ein Soforthilfeprogramm eingerichtet, das sich an Betriebe und Freiberufler richtet, die durch die Corona-Krise in eine existenzbedrohliche wirtschaftliche Schieflage und in Liquiditätsengpässe geraten sind.

Your Content Goes Here

Soforthilfe Bayern
Bundesfinanzministerium
Fra­gen und Ant­wor­ten zum Mil­li­ar­den-Schutz­schild für Deutsch­land

Your Content Goes Here

Bundesfinanzministerium
RKI Fallzahlen in Deutschland und weltweit
RKI - Täglich aktualisierte Fallzahlen von Corona (Covid-19) erkrankten Personen in Deutschland und weltweit
RKI Fallzahlen in Deutschland und weltweit
Handwerkskammer München
Die Handswerkskammer München stellt viele Informationen rund um Cornona (Covid-19) bereit und klärt auf was Betriebe dürfen und was nicht.

Your Content Goes Here

Handwerkskammer München
KfW - Kredite für Unternehmen
Als Unternehmen, Selbst­ständiger oder Frei­berufler sind Sie durch die Corona-Krise in finanzielle Schief­lage geraten und benötigen einen Kredit? Es kann bei der Hausbannk ein KfW Kredit beantragt werden, sofern Sie bis zum 31.12.2019 nicht in Schwierig­keiten waren. Die Vorraussetzung sind gerade in diesen schweren Zeiten deutlich niedriger.

Your Content Goes Here

KfW - Kredite für Unternehmen
Quarks - Die Corona bleibt noch lange
Die bisher ergriffenen Maßnahmen um das Corona-Virus in den Griff zu bekommen, schränken die deutsche Bevölkerung bereits sehr ein. Es gibt nun erste Modellrechnungen die verraten, welche Maßnahmen wie lange ergriffen werden müssten.

Your Content Goes Here

Quarks - Die Corona bleibt noch lange
Coronavirus – unnötiger Alarm bei COVID-19?
Unnötiger Alarm und alles nur Panikmache oder ist doch etwas dran? Interessannter Beitrag auf Youtube von Harald Lesch

Your Content Goes Here

Coronavirus – unnötiger Alarm bei COVID-19?