Der Godox V860II

Godox V860II Test

Vor einiger Zeit bin ich von den Yongnuo Blitzen zu den Godox Blitzen umgestiegen. Warum habe ich das gemacht? Welche Vorteile bringen die Godox Blitze?

Die letzten Jahre habe ich mit den Yongnuo 560III und 560 IV gearbeitet. Die Yongnuo Blitze sind sehr gute und zuverlässige Blitze. Ich persönlich benötige kein TTL bzw. ETTL bei den Blitzen für meine Arbeit. Auf meinen Hochzeiten habe ich in der Regel immer 3 Blitze am Abend bei der Party verwendet. Zwei Blitze habe ich auf einem Stativ als Backlight eingesetzt und einen Blitz habe ich auf der Kamera bzw. in der Hand gehalten. Mit dem Yongnuo 560IV kann ich die anderen Blitze einstellen und steuern. Das hat sehr gut funktioniert. Warum bin ich dann zu Godox umgestiegen?

Die Godox V860II haben einen ganz entscheidenden Vorteil gegenüber den Yongnuo. Sie haben einen eigenen und leistungsstarken Akku. Dieser Akku hält auch durchaus einen Einsatz von 2 Tagen hintereinander durch. Oft bin ich am Freitag auf einer Hochzeit und komme erst spät davon nach Hause. Am Samstag steht die nächste Hochzeit auf dem Programm und die Akkus müssen wieder geladen sein. Bei den Yongnuo Blitzen, welche normale AA Akkus einsetzen, war das oft schwierig, da hier bis zu 32 Akkus am Abend hätten geladen werden müssen. Auch die Ladezeit war sehr lang.

Bei den Godox V860II ist das nun um einiges besser. Nicht nur, das der Akku sehr leistungsstark ist und lange durchhält, die Ladezeit ist nun auch deutlich kürzer. Somit stehen mir am nächsten Tag wieder alle Akkus voll geladen zur Verfügung. Ein weitere Vorteil der Godox Blitze ist, das alle Blitze aus dem Hause Godox mit demgleichen Funkauslöser ausgelöst werden können. Dabei spielt es keine Rolle ob es sich um einen Systemblitz oder Studioblitz handelt. Das finde ich großartig, da man sich nicht umstellen muss.

Godox V860II Test
Godox V860II Test
Godox V860II Test

Der Funkauslöser Godox X Pro

Godox X Pro Funkaulöser Test

Der Funkauslöser ist ein ganz wichtiger Faktor bei den Einsatz von Blitzen. Der Funkauslöser muss sehr zuverlässig funktionieren und leicht zu bedienen sein. Am besten ist es, das die Funktionen selbsterklärend sind und nicht erst nach Studium des Handbuches zu gebrauchen sind.

Ich bin mit dem Godox X Pro Funkauslöser sehr zufrieden und denke das diesen Funkauslöser jeder auf Anhieb ganz gut benutzen kann. Ein paar Funktionen des Funkauslösers sind durchaus versteckt, so daß ein Blick in das Handbuch nicht schaden kann. Das einzige was ich an dem Auslöser bemängeln könnte, er braucht relativ viel Strom, weshalb man immer Ersatzakkus (AA) dabei haben sollte.

Mit dem Godox X Pro kann ich alle Godox Blitzen steuern. Sowohl die kleinen Systemblitze wie den V860II, als auch den V1 sowie die Studioblitze wie z.B. den Godox 400 Pro. Das ist sehr praktisch.

Godox X Pro Funkauslöser Test

Der Godox V1

Godox V1F im Test

Es gibt einige verschiedene Systemblitze von Godox. Ich habe zu den Godox V860II auch noch den V1 von Godox. Ich hatte mir den Godox V1 als erstes gekauft, da ich dachte, es wäre der perfekte Blitz für mich. Was ist der Unterschied zum V860II?

Wie der Godox V860II hat der Godox V1 auch einen eigenen leistungstarken Akku. Jedoch hält der Godox V860II deutlich länger (ca 1/3) durch als der Godox V1.

Der Godox V1 hat einen runden Blitzkopf und der Godox V860II einen wie gewohnt eckigen. Das macht in der Regel keinen großen Unterschied, kann aber gerade wenn man den Blitz ohne Lichtformer einsetzt, den gewissen Unterschied machen. Zu dem Godox V1 bekommt man einige Aufsätze als Zubehör, welches sich sehr bequem durch Magnete an den Blitz befestigen lassen. Das ist super praktisch und man kann schnell verschiedene Farbgels oder Lichtformer wechseln bzw. aufsetzen.

Und nicht zu vergessen – der Godox V1 hat ein Einstelllicht. Das finde ich besonders toll und auch oft sehr hilfreich. Manchmal benötigt man gar keinen Blitz, sondern ein Dauerlicht zum filmen. Aber auch das Einstelllicht kann gerade wenn es dunkel ist, eine wertvolle Hilfe sein.

Technische Daten

  • 76 Watt Blitzleistung

  • 480 Blitze mit einer Akkuladung

  • 1,5 Sekunden Recyling Zeit

  • 3,5 Stunden Akkuladezeit

  • Abbrennzeit 1/300 – 1/20000 (t0.1)

  • Zoom 28-105mm

  • Einstelllicht dimmbar

Godox V1 Test Dome

Godox V1 Zubehörkit AK-R1

Godox V1 Zubehörkit AK-R1

Für den Godox V1 gibt es einiges an Zubehör. Gerade das Zubehör macht diesen Blitz so interessant und das es ganz einfach per Magnet an den Blitz angebracht werden kann. Was habe ich früher im mit Tesa und Gummibändern an den Blitzen rumgebastelt. Abgesehen davon das es nicht wirklich toll aussieht, was das schon wirklich immer eine Bastelei. Dann fehlte mal wieder der Tesa oder etwas anderes. Jetzt einfach klick und drauf. Geil!

Godox V1 Zubehörkit AK-R1
Godox V1 Zubehörkit AK-R1
Godox V1 Zubehörkit AK-R1
Godox V1 Zubehörkit AK-R1
Godox V1 Zubehörkit AK-R1
Godox V1 Zubehörkit AK-R1
Godox V1 Zubehörkit AK-R1

Im Zubehör Set ist folgendes enthalten

  • Dome Diffusor um das Licht zu streuen und weicher zu machen

  • Diffusorplatte

  • Vierflügel Reflektor

  • Bounce-Karte

  • Wabe (Grid)

  • Farbfilter

  • Snoot